Hoensbroech Bros.

Arts Perspectives®

Die Kunst des Führens

Top-Management Seminar
"Die Kunst wirksamer Führung"

Erleben Sie Raphael und Severin von Hoensbroech live zusammen mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin im Rahmen eines einzigartigen Workshops.
Die Autoren von "Das Peripetie-Prinzip" bieten Ihnen einen so kurzweiligen wie inspirierenden Tag: praxisnah, interaktiv, begeisternd.

Nächstes öffentliches Seminar: 16. März 2020 in Köln
Veranstalter: INTES Akademie für Familienunternehmen

Weitere Informationen und Anmeldung (PDF)

Sie möchten ein Seminar für Ihr Unternehmen buchen? Kontaktieren Sie uns.

Für Führungskräfte ist „Dirigieren“ und „Regie führen“ Alltag – im übertragenen Sinne. Mit Arts Perspectives erleben Sie die Welt des Dirigenten und des Regisseurs im Wortsinne. Sie erfahren, was es bedeutet, zu führen, ohne einen Ton zu sagen und ein Klima zu schaffen, in dem sich Menschen im kontrollierten Umfeld kreativ entfalten können. Sie erleben und erlernen, wie man sein Publikum emotionalisiert, eine Rolle authentisch ausfüllt und wie man sein Team „empowert“. Als Teilnehmer wechseln Sie dabei immer wieder die Perspektiven: Sie sitzen zwischen Musikern oder dirigieren ein Orchester; Sie stehen als Schauspieler auf der Bühne oder führen Regie.

Inhalt und Ablauf

9.00 Uhr: Begrüßung und Einführung

9.15 Uhr: Actor`s Perspective
Leadership Communication oder „Was sonst noch  so passiert, wenn zwei sich unterhalten“Präsenz. Entschlossenheit. Wirkung. Physische und psychologische Mechanismen der Führung aus der  Sicht des Schauspielers.

11.00 Uhr: Kaffeepause

11.30 Uhr: Conductor’s Perspective
Leadership Attitude oder „Wie unterschiedlich  darf Führung sein?“ Unterschiedliche Führungsstile und -persönlichkeiten, typische Führungsfallen und situatives Verhalten. Analyse anhand von Dirigenten-Videos aus Sicht der Musiker.

13.00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen

14.00 Uhr: Director’s Perspective
Leadership Authenticity oder „Seien Sie doch  einfach mal Sie selbst!“Bühnenregeln für Führungskräfte. Rollenverständnis, Authentizität und Wirkmechanik – was die Führungs-kraft vom Regisseur lernen kann.

15.30 Uhr: Kaffeepause

16.00 Uhr: Orchestra’s Perspective
Leadership Empowerment oder „Musik machen  statt Noten spielen“ – live mit OrchesterVisionär führen, Changeprozesse orchestrieren und Halt geben. Wirksames vs. verhinderndes Führungsverhalten aus der Sicht des Dirigenten.

18:00 Uhr: Schlussrunde

18:00 Uhr: Tagungsende

Die Analogie

Sowohl der Dirigent als auch der Regisseur verantworten die Leistung und das Ergebnis ihres Teams. Dabei nehmen sie operativ am Geschehen gar nicht teil: Der Dirigent ist der einzige Musiker, der keinen Ton spielt, und der Regisseur erscheint nicht einmal auf der Bühne. Zugleich arbeiten beide mit hoch spezialisierten Experten, deren Handwerk sie selbst nicht beherrschen. Der Dirigent beispielsweise beherrscht kaum eines der benötigten Instrumente im Orchester selbst. Was trägt in dieser Konstellation die Führungskraft eigentlich zur Wertschöpfung bei? Oder was passiert, wenn effektive Teamprozesse durch schlechte Führung verhindert werden?

Erfahren Sie, wie Dirigenten und Regisseure in kurzer Zeit Teams hocheffektiv, ergebnisorientiert und durch mehrere Hierarchieebenen hindurch führen.

Die Emotion

Lernprozesse sind nachhaltig, wenn die Inhalte nicht nur intellektuell sondern auch auf einer emotionalen Ebene vermittelt werden. Mit Hilfe der Künste setzt Arts Perspectives genau hier an. Ein Arts Perspectives Workshop vermittelt grundlegende Führungsprinzipien – vom authentischen Auftritt, über das Verständnis der eigenen Wirkung, bis hin zur effektiven Teamführung. Die Module der Trainingseinheiten arbeiten mit den klassischen Künsten Schauspiel und Musik. Als Teilnehmer finden Sie sich im Orchester oder im Scheinwerferlicht des Podiums wieder. Die unmittelbare Erfahrung auf der Bühne verstärkt den notwendigen Transfer in den Unternehmensalltag.

Erlernen Sie spielerisch, humorvoll und emotional ein konstruktiv variables Führungskonzept, das eine leistungsstarke und teamorientierte Unternehmenskultur schafft.

Biographien

Dr. Raphael von Hoensbroech

Dr. Raphael von Hoensbroech

ist Intendant und Geschäftsführer des Konzerthaus Dortmund, einem der führenden Konzerthäuser in Europa. Nach dem Studium der Musikwissenschaft, Philosophie sowie Schuld- und Urheberrecht arbeitete er zunächst 8 Jahre als Unternehmensberater bei The Boston Consulting Group (zuletzt als Principal), wo er Einblick in viele Unternehmens- und Führungskulturen der Wirtschaft erhielt.

Danach ging er 2013 als Geschäftsführender Direktor ans Konzerthaus Berlin, einem Betrieb mit über 200 Mitarbeitern. Raphael Hoensbroech war zudem einige Jahre als Dirigent und Geiger aktiv und kennt das Thema Führung daher auch aus musikalischer Perspektive.

Seit 8 Jahren bringt er in Workshops seine Erkenntnisse aus den unterschiedlichen Welten für Führungskräfte zusammen. Dabei arbeitete er bereits mit führenden Orchestern wie dem Deutschen Kammerorchester Berlin, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, der Jungen Deutschen Philharmonie, dem Qatar Philharmonic Orchestra und vielen anderen zusammen.

Severin von Hoensbroech

Severin von Hoensbroech

ist Diplom-Psychologe und studierter Regisseur und Schauspieler. Er spielt und inszeniert an verschiedenen Theatern im deutschsprachigen Raum, wirkt in zahlreichen Kino- und TV-Produktionen mit und arbeitet als Moderator für Events und Paneldiskussionen.

Er ist persönlicher Coach von Managern und Politikern und unterrichtet in den MBA- und Executive-Programmen der WHU und der ESMT. Severin Hoensbroech ist Spezialist für Auftreten und Wirkung. Darüber hinaus leitet er ein Familienunternehmen auf Schloß Türnich bei Köln.

Seine Erfahrungen bringt er seit Jahren in seine Lehr- und Fortbildungsveranstaltungen ein und ist maßgeblich an der Entwicklung von Kulturanalyse-Verfahren für Wirtschaftsunternehmen beteiligt.

Das Buch

Dr. Raphael von Hoensbroech

"Das Peripetie-Prinzip" - Die Kunst wirksamer Führung
erschienen im Murmann-Verlag, Oktober 2017

Peripetie – dieser Begriff aus dem Theater bezeichnet den Moment, in dem eine Handlung umschlägt. Den entscheidenden Augenblick, in dem ein Wandel stattfindet. Jede Führungskraft sucht solche Momente. Denn wer führt, muss etwas bewegen, ob allein oder mit dem Team. Und das heißt: Wer führt, muss wirksam sein. Alexis, Raphael und Severin von Hoensbroech verfügen gemeinsam über eine unvergleichliche Erfahrung als Künstler, Berater und Manager. Sie sind Experten für das Erzeugen von Peripetien, Spezialisten für wirksames Management. In ihrem Wirtschaftssachbuch zeigen sie anhand so verblüffender wie unterhaltsamer Beispiele aus dem Theater, der Musik und dem Management, worauf die Kunst der wirksamen Führung beruht. Hierfür nutzen sie ihren reichhaltigen Erfahrungsschatz. Sie verraten die besten Tricks und Methoden, mit denen Peripetien erzielt werden können – denn wirksame Führung ist eine Kunst, die jeder lernen kann.

Kontakt